1. Jugendrallye in Landeck

1. Jugendrallye in Landeck

Vorerst ein großes Lob an Karin Schnegg für die reibungslose und tolle Organisation dieser Jugendschachrallye. Top Event, Top Ort und Top Verpflegung! Im Nenngeld (8€) waren zwei Getränke und zwei Speisen (Hotdog, Toast, Wurstbrot, Frankfurter) sowie gratis Obst und Gemüse enthalten, was wohl keine Selbstverständlichkeit ist.  Selbst das Wetter lud zum Schachsport innerhalb eines warmen, trockenen Gebäudes ein. So kamen auch insgesamt 61 Kinder und Jugendliche zum Turnier.

Gruppe B:

In der Gruppe B spielten vier Kinder der Tiroler Schachschule mit. Unser bereits “turniererfahrener” Max Vinatzer sowie unsere Rallye- und Turnierneulinge Anelie Itzov, Jakob Mayr und Adriano Paganini.

Adriano, vor allem abgelenkt durch das Schreiben, startete mit zwei Niederlagen etwas verhalten in das Turnier. Er kam dann aber immer besser zurecht und erreichte in den letzten drei Partien hervorragende 50%. In Anbetracht der Tatsache, dass Adriano erst seit ein paar Wochen Schach spielt, ist der 11. Platz ein hervorragendes Ergebnis!

Auch Anelie startete als Turnierneuling mit zwei Niederlagen in das Spiel. Sie kam dann aber genauso gut wie Adriano ins Turnier und erzielte sogar zwei aus drei in der zweiten Turnierhälfte, was mit dem neunten Platz (zweitbestes Mädchen) belohnt wurde.

Unser dritter Neuling Jakob zeigte sich unbeeindruckt von dem Turnier und lies es mit drei aus drei so richtig krachen. In Runde vier musste er gegen die spätere Turniersiegerin, nach einem kleinen Missgeschick, die Waffen strecken. In Runde 5 kam es zum Schachschulinternen Duell zwischen Max und Jakob. Jakob überspielte Max komplett. Max konnte aber mit einem klugen Matttrick noch den Punkt für sich verbuchen und erzielte gleich wie Jakob drei aus drei.

Max erreichte den tollen sechsten Platz und Jakob konnte in seinem ersten Turnier sogar den fünften Platz für sich verbuchen.

Zur Gruppe A:

Philipp Taschler und Julian Bernardi bestritten beide ihre erste Jugendrallye und mussten sich vor dem Feld überhaupt nicht verstecken. Beide erkämpften sich zwei aus fünf Punkte und landeten auf dem 36. und 38. Platz. Sie sind somit schon fast in der Mitte der Tabelle zu finden.

Zwischen den beiden platzierte sich Máirtín Standun mit ebenso zwei Punkten.

Unsere Routiniers waren alle im oberen Drittel zu finden. Nikolaus Schennach (21. Platz), Victor Nat (17. Platz), „Mister Hut“ Stefan Leitl (16. Platz) und Laurin Wischounig (13. Platz) erzielten alle drei Punkte. Spielerisch waren sie wirklich sehr gut und mit ein bisschen mehr Glück hätte eigentlich nach ihrer gespielten Partienspielstärke ein halber Punkt mehr herausschauen müssen.

Sehenswert war ein wunderschönes Matt von Stefan, welches mit einem En-Passant-Zug ausgeführt wurde.

Positiv aus der Reihe tantzte Simon Eliskases. Der Gesamtgewinner der letztjährigen B-Jugendrallye gibt sich auch in der A-Gruppe keine Blöße und erzielte vier Punkte, was den hervorragenden sechsten Platz bedeutete.

Am Schnellschachturnier nahm wie üblich ein Trainer der Schachschule teil. In einem relativ stark besetzten Turnier (drei Spieler über 2100 Elo) konnte meine Wenigkeit mit etwas Buchholzglück das Turnier mit 5,5 Punkten  aus 7 Partien gewinnen.

Letztendlich war die Jugendrallye in Landeck ein sehr gelungenes Turnier und ich hoffe, dass unsere Turnierneulinge mit Hunger auf mehr auch wieder beim nächsten Turnier dabei sind.

IMG_20140323_112403 IMG_20140323_112526 IMG_20140323_112519 IMG_20140323_112504 IMG_20140323_112443 IMG_20140323_112425 IMG_20140323_112412 IMG_20140323_092326 IMG_20140323_092318 IMG_20140323_092313 IMG_20140323_092335



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Termine

    Keine Veranstaltungen vorhanden.
Schachschule auf Facebook