Unser Shop

Regelmäßig berichten wir über Neuerscheinungen und Evergreens von Schachpublikationen, die heutzutage oft als interaktive DVD erscheinen. Auf Wunsch vieler Besucher unserer Seite und in Kooperation mit Chessbase können wir nun einen Online-Shop anbieten. Wir wünschen viel Spaß beim Schmöckern!

Mental gewinnen!

Ein guter Mentalzustand entscheidet oft über Erfolg oder Misserfolg. Im Spitzensport hat sich der Begriff „mentale Stärke“ längst etabliert, denn dort ist es ausschlaggebend, das volle Potential im entscheidenden Moment auszuschöpfen. Aber jeder Einzelne kann mit mehr mentaler Stärke sein eigenes Potential besser ausschöpfen. Diese DVD unterstützt Sie dabei, eigene Stärken und Schwächen zu erkennen, bei der Steigerung von Stabilität, Selbstsicherheit, bei der Einschätzung des Gegners, beim Umgang mit störenden Gedanken und Gefühlen, bei der Steigerung von Durchhaltevermögen, Konzentration und der Bewältigung von Niederlagen, und bei vielem mehr.

Zum ausführlichen Bericht DVD online kaufen

GM Kindermann: Die Kunst des Königsangriffs

Königsangriff – schon der Gedanke daran lässt das Herz jedes Schachspielers höher schlagen! Der gegnerische Monarch im Visier, spektakuläre Opfer, eine hübsche Abschlusskombination und die eigene kleine „Unsterbliche“ ist geschaffen. Aber auch vom praktischen Standpunkt her ist hier mehr als die Blume der Schachromantik zu finden, denn selbst sehr starke Gegner reagieren oft nervös und unsicher, wenn ihr König in Gefahr gerät. Kein Wunder-stürzt hier doch ein einziger Fehler in den Abgrund und ein direktes Matt erscheint oft schmählicher als eine langsame Endspiel-Niederlage. Warum aber scheitern in der Praxis so viele Königsangriffe? Warum ist es oft der Gegner, der am Ende nur noch die traurigen Reste der kühnen Angriffstruppen einsammeln muss? Auf dieser DVD werden wir in Form von sieben klaren Kriterien die entscheidenden Voraussetzungen für jeden erfolgreichen Königsangriff genau betrachten und daraus die optimalen Angriffs-Strategien ableiten. Interaktive Testpositionen zeigen Ihnen am Ende der DVD, wie weit Sie auf dem Weg zum gefürchteten Königsjäger schon gekommen sind.

Zum ausführlichen Bericht DVD online kaufen

GM Kindermann: Intelligentes Italienisch

Die Italienische Eröffnung (1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lc4) gehört zu den großen Klassikern der Eröffnungstheorie. Und dennoch hat sie in den letzten Jahren eine rasante Renaissance erlebt. Selbst Spitzenspieler wie Carlsen, Aronian oder Radjabov haben Italienisch erfolgreich getestet, und beim FIDE Grand-Prix in Thessaloniki im Juni 2013 punktete Ponomariov damit gegen Bacrot. Zu den Verfechtern der Italienischen Eröffnung auf nationalem Niveau gehört seit vielen Jahren der Münchener Großmeister und Mitbegründer der Münchener Schachakademie Stefan Kindermann. Auf seiner neuen DVD stellt er Ihnen mit der modernen Spielart der Italienischen Partie ein äußerst flexibles und langlebiges Weißrepertoire vor. Der empfohlene weiße Aufbau entzieht sich durch seine hohe Flexibilität allen taktischen Widerlegungsversuchen und bietet dennoch reichhaltiges Spiel, bei dem das bessere Verständnis der strategischen Ideen den Ausschlag gibt. Empfohlen von der Vereinsebene bis hin zur Bundesliga! Ein besonderes Plus bietet die DVD mit ihrem interaktiven Abschlusstest: GM Kindermann stellt Ihnen Aufgaben und gibt Ihnen das Zugrecht. Jetzt sind Sie an der Reihe! Erst nach Eingabe Ihres Lösungszuges geht es weiter mit einem ausführlichen Videofeedback und der nächsten Aufgabe. So prägen Sie sich Varianten und Motive ein und sind bestens gerüstet für den Ernstfall am Brett!

Zum ausführlichen Bericht DVD online kaufen

Phantasie statt Theorie 1.d4 c5!

Wer kennt das nicht? Man hat sich stundenlang mit einer Variante beschäftigt, doch der Gegner weiß einen Zug mehr. Oder man fühlt sich perfekt vorbereitet – und der Gegner weicht bereits im ersten Zug ab. Mit Eva Mosers DVD über 1.d4 c5 drehen Sie den Spieß um: Nun sind Sie derjenige, der dem Gegner bereits ab dem ersten Zug Kopfzerbrechen bereitet! Theoriekenntnisse sind dazu nicht vonnöten; in den Vordergrund treten Kreativität und Stellungsgefühl. Und genau hier setzt Eva Moser an: Anhand ausgewählter Partien werden strukturelle Besonderheiten – hauptsächlich aus schwarzer Sicht – ebenso ausführlich erklärt wie typische Pläne und Ideen sowie häufige taktische Motive. Im Anschluss kann das erworbene Wissen gleich in einem interaktiven Test einer Prüfung unterzogen werden, – mit Videofeedback zu Ihren Lösungsvorschlägen! Für Schwarzspieler, die auf das Auswendiglernen von Eröffnungstheorie verzichten möchten, aber trotzdem aktives Spiel anstreben, ist nach 1.d4 der Antwortzug 1…c5 ein heißer Tipp! Trainings-Videos: ca. 4 Stunden.

Zum ausführlichen Bericht DVD online kaufen

Power of Exchange

The correct technique of exchanging is the most important ability of Grandmasters! Which pieces to swap and which pieces to keep, whether to recapture with a piece or with a pawn, these are questions which every player of every level has to answer many times during a single game. And the greatest difference between GMs and amateurs is not in opening knowledge or in calculation power, but in this simple technique. The great Botvinnik even said that chess is just multiple exchanges. He explained Fischer’s technique of play: He had never bad pieces – he always exchanged them for his opponent’s strong pieces. Video running time: 3 hrs

Zum ausführlichen Bericht DVD online kaufen

Winning Structures

Great players always had and still have more than just broad theoretical knowledge. Every of them has some favourite methods, which simply help to score more points. The greatest even have favourite pawn structures! And they immediately exploited the knowledge of others – Alekhine invented some interesting structures, which were copied by his opponent in that game (Rubinstein), and later exploited by Botvinnik and then by Kramnik!

The most popular type of central pawn structure is the isolated pawn. All classical players employed this structure at very high level, because it was and is considered a must for grandmasters. And the great Tarrasch said – “Who is afraid of the Isolani, those have to stop chess!” We can say the same about other structures! Video running time: 5 hrs.

Zum ausführlichen Bericht DVD online kaufen

Schachtaktik 2 – Muster der Meister

Wie erkenne ich in meinen Partien die taktischen Tricks? Wie soll ich angreifen? Und wie rechnen? Gute Antworten auf die am Brett oft schwierigen Fragen findet man bei Kenntnis möglichst vieler taktischer Muster. Diese DVD knüpft inhaltlich an die erste aus dieser Reihe („Schachtaktik 1 – Kombinieren lernen“) an. Im Mittelpunkt von „Schachtaktik 2 – Muster der Meister“ steht das Kennenlernen und Wiedererkennen vergleichsweise komplexer Taktikmotive. Die rund 200 Lehr- und Übungsfragmente, größtenteils aus der Turnierpraxis der Meister und Großmeister stammend, sind in 35 Clips und fünf Kapiteln aufgeteilt. Das Themenfeld reicht von „Muster erkennen“ und „Kandidatenzüge finden“ über „Bauerntaktik“ (z.B. „Durchbrüche“, „Freibauern bilden“) und andere subtile Kombinationstypen („Figurenfang“, „Remismotive“) bis hin zum typischen Vorgehen im Mattangriff („Angriff aufs Fianchetto“, „Keilbauern im Königsangriff“ u.a.). Jedem Thema sind in der Regel drei Videoclips gewidmet (Einführung, Testaufgaben und -lösungen). Im letzten Kapitel kann man in „simulierten Turniertests“ überprüfen, ob das Taktiktraining schon fruchtet. Wer die Muster der Meister gesehen und studiert hat, wird sie auch in den eigenen Partien leichter finden. Videospielzeit: 6 Stunden 20 Minuten

Zum ausführlichen Bericht / DVD online kaufen

Wie geht eigentlich… Damengambit?

Was sind die entscheidenden Komponenten praktischer Spielstärke? Neben den offensichtlichen Faktoren „schachliches Wissen“ und „Turnierpraxis“ sind es zwei weitere und zu Unrecht kaum beachtete Bereiche:

Wie aktiviere ich all meine vorhandenen Kräfte im kritischen Moment? Wie umgehe ich die zahlreichen psychologischen Fallstricke, die mich daran hindern, meine Fähigkeiten am Brett voll und ganz zu entfalten?
Was ist überhaupt der optimale Denkansatz, wenn ich eine Position betrachte? Wie bringe ich genaues Variantenrechnen und gutes Stellungsgefühl auf einen Nenner?

Auf dieser DVD demonstriert GM Stefan Kindermann anhand vieler praktischer Beispiele die Resultate von knapp 20 Jahren Forschung in diesem faszinierenden Bereich. Zusätzlich ermöglicht umfangreiches Partienmaterial ein entspanntes Studium der Thematik. Videolaufzeit: 3 Std. 47 Min.

Zum ausführlichen Bericht / DVD online kaufen

Der Königsplan zum Turniererfolg

“Wie geht eigentlich Damengambit?” fragt sich Fritz & Fertig-Autor Björn Lengwenus und lässt es sich vom Internationalen Meister Frank Lamprecht zeigen. Die neue Chessbase- Eröffnungsreihe “Wie geht eigentlich…?” widmet sich in dieser ersten Folge der immer aktuellen Eröffnung “Damengambit” auf ganz besondere Weise: Schritt für Schritt lernt Björn, wann man den Gambit-Bauern nehmen darf und wann lieber nicht, welches die entscheidenden Felder dieser Eröffnung sind, warum der Springer am Rande nicht immer “Kummer und Schande” bringt u.v.m. Natürlich versteht er nicht alles auf Anhieb, aber Frank hat auf seine vielen Fragen (fast) immer die richtige Antwort parat. Ganz langsam wird so der Weg durch den Variantendschungel vom angenommenen Damengambit bis zur Tschigorin-Verteidigung ergründet und vor allem “der Geist des Damengambits“ vermittelt. Das funktioniert nicht durch stumpfes Lernen von Varianten, sondern durch Ausprobieren, Irren und Verstehen. Eine DVD für alle, die sich schon immer mal gefragt haben: “Wie geht eigentlich Damengambit?” Videospielzeit: 6 Std. 38 min

Zum ausführlichen Bericht / DVD online kaufen

Geheimnisse der Planfindung

“Ein schlechter Plan ist besser als gar kein Plan.” So lautet eine wohlbekannte Schachweisheit. Aber natürlich ist ein guter Plan immer noch tausendmal besser als ein schlechter. Wie also soll man bei der Entwicklung eines Plan vorgehen? Wie kommt man auf die richtige Idee, was in einer Stellung zu tun ist, wo die Figuren am besten platziert sind und welche Probleme angegangen werden müssen? Der erfahrene Schachtrainer und IM Michael Richter macht Sie auf seiner neuen Fritz-Trainer der DVD mit den einzelnen Schritten dieser fundamentalen Technik vertraut. Lernen Sie zunächst Stellungen richtig einzuschätzen und ihre wichtigsten Merkmale zu erkennen. Denn erst auf der Grundlage dieser Bewertungen, kann ein Plan entwickelt und umgesetzt werden. Man erlernt aber auch, wie man sich die richtigen Fragen im richtigen Moment stellt, typische Denkfehler erkennt und vermeidet oder wie man richtig Varianten berechnet. Anhand von ca. 40 Beispielen und in einer Gesamtspielzeit von knapp viereinhalb Stunden demonstriert Ihnen Michael Richter alle Schritte, die Sie für die Entwicklung eines erfolgreichen Plans kennen und prüfen müssen.

Zum ausführlichen Bericht / DVD online kaufen

Die schönsten Partien der Schachgeschichte – Band 3

Die großen Momente und die kleinen Anekdoten der Schachgeschichte: wer wüsste besser davon zu berichten als Dr. Helmut Pfleger? Der Schachgroßmeister aus Bamberg war über viele Jahre in seinen Sendungen mit GM Vlastimil Hort der Schachmoderator im deutschen Fernsehen. Mit seiner DVD-Reihe knüpft Dr. Helmut Pfleger an diese Erfolgsgeschichte an und führt Ihnen ausgewählte „Juwelen der Schachgeschichte“ in Bild und Ton vor. Die neue und dritte DVD widmet Dr. Helmut Pfleger einer Auswahl von zehn der besten und wichtigsten Partien der jüngeren und jüngsten Schachgeschichte. Beginnend mit der fünften und vorentscheidenden Partie im WM-Kampf Kramnik-Anand (Bonn 2008) und der letzten Partie des WM-Matches Topalov-Anand (Sofia 2010) spannt er den Bogen über Gustafssons Gewinnpartie gegen Efimenko beim EM-Sieg der deutschen Nationalmannschaft (Halkidiki 2011) bis hin zu noch ganz frischen Glanzpartien von Weltmeisterin Hou Yifan (Girbaltar Open 2012) sowie des aktuell Zweiten der Weltrangliste, Levon Aronian (Wijk aan Zee 2012). Und natürlich darf in dieser Sammlung auch eine Partie des 19-jährigen Superstars Magnus Carlsen nicht fehlen: Dr. Pfleger zeigt Ihnen den Sieg der Nummer eins gegen den „schrulligen Ukrainer Vassily Ivanchuk“ vom Grand-Slam-Finale 2011. Wie schon auf den beiden ersten DVDs stimmt Sie der Großmeister und vielfache Nationalspieler zu Beginn jedes Videos durch eine treffende Charakterisierung der konkreten Umstände oder der beteiligten Spitzenspieler auf die Partie ein und führt Ihnen dann die faszinierenden taktischen Tricks und strategischen Meisterwerke Zug für Zug vor. Freuen Sie sich auf weitere vier Stunden Schachgenuss ohne Nebenwirkungen! Videospielzeit: 5 Stunden.

Zum ausführlichen Bericht / DVD online kaufen

Die schönsten Partien der Schachgeschichte – Band 2 – Neuauflage

Die großen Momente und die kleinen Anekdoten der Schachgeschichte: wer wüsste besser davon zu erzählen als Dr. Helmut Pfleger? Der Schachgroßmeister aus Bamberg war über viele Jahre in seinen Sendungen mit GM Vlastimil Hort der Schachmoderator im deutschen Fernsehen. Mit seiner DVD-Reihe knüpft Dr. Helmut Pfleger an diese Erfolgsgeschichte an und führt Ihnen ausgewählte „Juwelen der Schachgeschichte“ in Bild und Ton vor. Auf der zweiten DVD stehen u.a. Klassiker von Wilhelm Steinitz, Emanuel Lasker, José Capablanca, Aaron Nimzowitsch und Siegbert Tarrasch auf dem Programm. Dazu Meisterwerke des modernen Spitzenschachs von Garry Kasparow, Vladimir Kramnik, Peter Leko, Alexei Shirov und Anatoly Karpow. Dr. Helmut Pfleger präsentiert Ihnen diese Meisterpartien Zug um Zug auf dem Brett und schöpft in seinem synchron ablaufenden Vortrag aus seinem über viele Jahre gewachsenen Schachwissen. Dabei geht er stets auch auf den historischen Kontext der Partien ein und skizziert pointiert und gekonnt die unterschiedlichen Charaktere der Schachgrößen. Diese vielleicht einzigartige Kombination aus schachlicher und erzählerischer Kompetenz machen Dr. Pflegers DVDs zu einer Freude für jeden Schachfan. Die Neuauflage der zweiten DVD beinhaltet mit der Partie Donald Byrne – Robert James Fischer (New York 1956) eine weitere Weltklassepartie und bietet mit einer Videospielzeit von jetzt fast vier Stunden Schachtraining vom Feinsten. Videospielzeit: 4 Stunden.

Zum ausführlichen Bericht / DVD online kaufen

Die schönsten Partien der Schachgeschichte – Band 1 – Neuauflage

Die großen Momente und die kleinen Anekdoten der Schachgeschichte: wer wüsste besser davon zu erzählen als Dr. Helmut Pfleger? Der Schachgroßmeister aus Bamberg war über viele Jahre in seinen Sendungen mit GM Vlastimil Hort der Schachmoderator im deutschen Fernsehen. Mit seiner DVD-Reihe knüpft Dr. Helmut Pfleger an diese Erfolgsgeschichte an und führt Ihnen ausgewählte „Juwelen der Schachgeschichte“ in Bild und Ton vor. Erleben Sie auf dieser DVD anhand der besten Spieler der Geschichte mit, wie sich der Charakter des Schachspiels im Laufe von über 150 Jahren gewandelt hat. Angefangen beim letzten Vertreter der romantischen Schachschule Adolf Anderssen und dem Perfektionisten Akiba Rubinstein über die Weltmeister Alexander Aljechin, Michail Tal, Bobby Fischer, Anatoly Karpow und Garry Kasparow. Dr. Helmut Pfleger präsentiert Ihnen nicht nur jeweils eine ausgewählte Partie dieser Ausnahmekönner, sondern geht auch auf deren unterschiedliche Auffassungen vom Schachspiel ein. Und auch eines der legendären Duelle „Mensch gegen Maschine“ darf in dieser DVD-Reihe nicht fehlen: Dr. Pfleger zeigt, wie es Garry Kasparow im Jahre 2003 gelang, das Schachprogramm Fritz in seine Schranken zu verweisen. Die Neuauflage dieser ersten DVD wurde durch die Partie Glucksberg vs. Najdorf (Warschau 1930) erweitert, die Gesamtspielzeit beträgt jetzt über 4 Stunden. Ein Muss für jeden Liebhaber des königlichen Spiels! Videospielzeit: 4 Stunden.

Zum ausführlichen Bericht / DVD online kaufen

Schachtaktik1 – Kombinieren lernen

Nur wer das Handwerk der Schachtaktik umfassend kennen gelernt und etwas Übung darin gefunden hat, wird spürbare Fortschritte im Schach machen können – und vielleicht selbst einmal brillante Kombinationen aufs Brett zaubern. Mit rund 300 Taktik-Stellungen bietet die DVD „Schachtaktik 1 – Kombinieren lernen“ sowohl (fortgeschrittenen) Anfängern als auch erfahrenen Vereinsspielern reichhaltigen Übungsstoff. Die Arbeit des Internationalen Meisters Martin Breutigam ist systematisch in fünf Abschnitte unterteilt: Im ersten Kapitel werden die verschiedenen Formen des Doppelangriffs (Gabel, Spieß u.a.) und deren Eigenarten erläutert. Das zweite Kapitel handelt von vorbereitenden taktischen Elementen wie zum Beispiel Ablenkung und Hinlenkung. Jedem dieser Themen sind jeweils drei Videoclips gewidmet (Einführung, Testaufgaben und -lösungen). Auch zu allen weiteren Themen zeigt Breutigam neben diversen Tipps und Hilfen beim Aufspüren der taktischen Möglichkeiten auch reichlich Übungen aus der Großmeisterpraxis, größtenteils moderne Beispiele, aber auch einige Klassiker. Solche Übungen sind für das Erkennen der taktischen Muster in den eigenen Partien unverzichtbar. Im dritten Kapitel folgt eine „Figurenharmonielehre“, sie dient als Vorbereitung für bestimmte Formen der Matt- bzw. Königsangriffe, die im vierten Kapitel ausführlich behandelt werden. Im letzten Kapitel werden eine Reihe von Testaufgaben unter simulierten Turnierbedingungen gestellt. Eine komplette taktische Grundausbildung – ideal fürs Schulschach, im täglichen Training oder für diejenigen, die endlich lernen wollen, richtig zu kombinieren. Videospielzeit: 8 Stunden

Zum ausführlichen Bericht / DVD online kaufen

Schachendspiele 3

Im dritten Teil der Endspielserie geht es um Damenendspiele, Endspiele mit Turm gegen Leichtfiguren, Dame gegen Turm und Dame gegen 2 Türme. Damenendspiele sind gar nicht so mysteriös, wie sie auf den ersten Blick scheinen. Die Kenntnis einiger Faustregeln und Prinzipien wird Ihnen die Sache gewaltig erleichtern. Bei Turm gegen Läufer bzw. Springer sollten Sie nicht nur die bauernlosen Endspiele remis halten können, sondern auch wissen, wann eine Festung errichtet werden kann und wann nicht. Für Dame gegen Turm gilt im Prinzip ähnliches, nur dass die Dame gegen den Turm ohne Bauern natürlich gewinnt. Im Duell gegen zwei Türme kommen weitere Aspekte wie die Koordination der Türme ins Spiel. Wem das Studium des Endspiels aus Schachlehrbüchern immer zu trocken und zu mühselig gewesen ist, der wird an dieser DVD seine Freude haben. Und mit Sicherheit werden Sie Ihre Freude an diesem komfortablen Trainingssystem haben, – zunächst beim Training und später beim Ernstfall am Brett. Videospielzeit: ca. 7 Stunden.

Zum ausführlichen Bericht / DVD online kaufen

The Catalan

Katalanisch ist zweifellos eine der solidesten Eröffnungssysteme für Weiß überhaupt. Es gehört zu der großen und starken Fianchettofamilie, in der Weiß seine Strategie hauptsächlich um den Läufer auf g2 herum aufbaut. Dieser neue Trainingskurs von Viktor Bologan deckt alle schwarzen Erwiderungen gegen Katalanisch ab, also auch mögliche Übergänge zu anderen Eröffnungen wie der Tarrasch-Verteidigung oder zu Damenindisch. Die Zielsetzung der DVD ist, Weiß mit einem wasserdichten Katalanisch-Repertoire auszurüsten. Aber auch für den Nachziehenden sind die Videolektionen von großem Wert, weil sie ihm ein besseres Verständnis der Drohungen vermitteln, die ihn erwarten. Eine Liste starker Spieler, die Katalanisch im Repertoire führen, wäre schlicht witzlos. Katalanisch ist einfach cool! Gesamtspielzeit: Knapp 5 h30 min.

Zum ausführlichen Bericht / DVD online kaufen

Fritz & Fertig 4

Der vierte Teil der weltweit erfolgreichen Schachsoftware-Reihe „Fritz & Fertig“ wartet mit einem weiteren, spannenden Schachabenteuer auf seine Fans. Diesmal braucht König Schwarz Hilfe. Im Internet-Chat hat er geprahlt, er sei „der beste Schachspieler des Universums“. Ein paar Außerirdische stellen den Angeber auf die Probe und entführen ihn zusammen mit Fritz und Bianca auf ihren Planeten Chessbase.

Zum ausführlichen Bericht / DVD online kaufen

Fritz & Fertig 3

Der dritte Teil der preisgekrönten Schachsoftware-Reihe „Fritz & Fertig“ ist ein Muss für alle, die mit den ersten beiden Folgen schon solide Schachkenntnisse erworben haben. Diesmal begleitet der Spieler Fritz und Bianca auf den Bärentaler Dorfrummel. Natürlich ist dort alles ganz anders als auf einem normalen Jahrmarkt, denn in den witzigen Buden – vom Auto-Scooter übers Dosenwerfen bis hin zu Wahrsagerin, Geisterbahn oder Riesenrad – dreht sich alles um Schach. Aber nicht umsonst lautet der Untertitel dieser Folge „Schach für Siegertypen“, denn natürlich steht bei allem Spielspaß die Vermittlung von seriösem Schachwissen im Mittelpunkt.

Zum ausführlichen Bericht / DVD online kaufen

Fritz & Fertig 2

Fritz, Bianca und die Kanalratte Fred Fertig, die Helden der ersten Folge, stürzen sich in neue Abenteuer. In der ersten Folge wurden in mit einer Vielzahl von spannenden und lustigen Spielen die Schachregeln gelernt und das Mattsetzen geübt. In der neuen Folge wurde Fred Fertig von König Schwarz entführt. Fritz&Bianca wollen Fred Fertig aus den Kellergewölben im schwarzen Schloß befreien, aber wie? König Schwarz sammelt innovative Schachmaschinen und Trainingdsautomaten und nur wenn Fritz&Bianca mit diesen Maschinen genügend Grips antrainieren, werden sie mit dem elospohischen Fahrstuhl den Ausgang erreichen können. Bis dahin sind viele Abenteuer zu bestehen und nebenher wird viel, viel Schach gelernt, aber immer kindgerecht, spielerisch und mit viel Phantasie.

Zum ausführlichen Bericht / DVD online kaufen

Fritz & Fertig 1

Der preisgekrönte Schachtrainer für Kinder (und Erwachsene) erobert die Herzen aller Schachliebhaber. Bei dieser multimedialen Umsetzung des Königsspiels stimmt einfach alles: Sie ist kindgerecht, witzig und didaktisch hochwertig. Strategisch denken lernen, kniffliges Gehirnjogging, spannende Wettkampfsituationen, jede Menge Spielspaß und eine gehörige Portion Schachwissen – all das und mehr steckt in diesem ungewöhnlichen Schach-Adventure, das inzwischen in 17 Sprachen übersetzt wurde.

Zum ausführlichen Bericht / DVD online kaufen