6. Veranstaltung der 16. Schachrallye in Innsbruck

6. Veranstaltung der 16. Schachrallye in Innsbruck

Die 6. und letzte Veranstaltung der 16. Tiroler Jugendschachrallye 2019 wurde vom Landesverband Tirol im ASKÖ-Volkshaus in Innsbruck ausgerichtet.

Die Veranstaltung wurde von der Jugendreferentin des Landesverbandes Ina Anker und ihren Helfer_innen  bestens organisiert. Einziger Wermutstropfen war die relativ geringe Beteiligung.

Die Leitung des Turniers übernahm der Landesspielleiter Stefan Ranner, während Walter Zozin für die Schnellschachspieler zuständig war.

Kinder und Jugendliche der Tiroler Schachschule waren auch diesmal wieder nur spärlich vertreten.
In der Gruppe B (Altersklasse U8 und U10) wurde die Tiroler Schachschule von David KREUZER, Joyce TANZER und Aaron KOBALD vertreten.

David

Joyce

Aaron

In der Gruppe A (Altersklasse U12 bis U16) spielten Maxi VINATZER, Jakob MÜHLEGGER, Lukas WINTNER und Elena KREUZER mit.

Maximilian

Jakob

Lukas

Elena

In der Schnellschachgruppe war Laurin WISCHOUNIG vertreten.

Laurin

In der Gruppe A siegte Patrick DAXAUER mit dem Punktemaximum von 6,0 möglichen Punkten. Der für die Tiroler Schachschule spielende Maxi VINATZER erreichte in dieser Gruppe mit 18 Teilnehmer_innen 4,5 von 6 möglichen Punkten und damit den dritten Platz. Einen Stockerlplatz verpasste Lukas WINTNER bei seinem bisher wohl besten Turnier. Er erreichte mit 4,0 von 6 Punkten den 4. Tabellenplatz. Weniger gut lief es diesmal für Jakob MÜHLEGGER, der sich mit dem 16. Platz begnügen musste.
Die Wertung der Mädchen konnte Tanja TAXER für sich entscheiden. Elena KREUZER erreichte den 4. Platz der Mädchenwertung.

Gruppe A

Ergebnisse der Gruppe A

In der Gruppe B waren diesmal 22 Kinder am Start. Es gewann der Elo-Favorit Armin HASELSBERGER vor Jonas UNTERWEGER und Roman HASELSBERGER.
David KREUZER erreichte mit 3,0 von 5 möglichen Punkten den guten 7. Platz.
Den Preis für das beste Mädchen erhielt Joyce TANZER.

Joyce, Selina

Gruppe B

Ergebnisse der Gruppe B

Beim gleichzeitig stattfindenden Schnellschachturnier für ältere Spieler, Erwachsene, Begleiter, Betreuer und Trainer siegte nach 3 Doppel-Runden Arthur KRUCKENHAUSER mit dem Punktemaximum vor Johannes LERCH, Philip HENGL und Laurin WISCHOUNIG.

Laurin, Arthur, Johannes und Philip

Ergebnisse der Schnellschach-Veranstaltung

http://tirol.chess.at/SCHACHRALLYE.html



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schnuppertraining

Ein kostenloses Schnuppertraining gibt einen ersten Einblick in das Spiel der Spiele und in die Trainingsmethoden der Schachschule Tirol.

Termine