3. Schachrallye 2018 in Absam

3. Schachrallye 2018 in Absam

Am Samstag den 26.05.2018 fand im Mehrzwecksaal des Feuerwehrgebäudes von Absam die 3. Veranstaltung der 15. Tiroler Jugendschachrallye statt. 

Als verantwortlicher Veranstalter fungierte diesmal Richard ANEGG vom Schachklub Absam, der von fleißigen Helfern unterstützt wurde. Trotz guter Lage des Veranstaltungsortes mit relativ kurzen Anreisewegen und sehr guter Spielbedingungen kamen auch diesmal wieder nur 26 Jugendliche in der Gruppe A und 11 Kinder in der Gruppe B an die Schachbretter bei denen der Landesspielleiter und Schiedsrichter Stefan RANNER für einen den Regeln entsprechenden Ablauf des Turnieres sorgte.

Dass die von lokalen Schachvereinen veranstalteten Turniere der Tiroler Jugendschachrallye auch überregionales Interesse finden, zeigen immer wieder auch Teilnehmer aus Vorarlberg, Salzburg, Bayern und Südtirol.

In der Gruppe A waren diesmal 5 Jugendliche der Tiroler Schachschule am Start. Der elo-stärkste Spieler der Gruppe, Quentin HALLER erreichte nach 3 Runden Schnellschach und 3 Runden Turnierschach hinter Clemens LERCHL und vor Patrick DAXAUER den 2. Platz.  Gabriel BAUER (15.) und Jakob MÜHLEGGER (17.) erreichten mit jeweils 3,0 von 6,0 möglichen Punkten einen guten Platz im Mittelfeld. Sandra ZEDROSSER erzielte mit 2,0 Punkten hinter Timea VIDA und Anna GIACOMAZZI den 3. Platz bei den Mädchen und konnte damit auch wieder ihre Pokalsammlung vergrößern. Maximilian VINATZER musste das Turnier leider wegen starker Kopfschmerzen abbrechen.

Ergebnisse der Gruppe A 

In der Gruppe B war die Tiroler Schachschule lobenswerterweise mit 6 von 11 Kindern (>50%) vertreten. In dieser Gruppe siegte Justus LERCHL vor Zeki KIRAC und Munkh-Erdene NARANKHUU. Das beste Ergebnis für die Tiroler Schachschule erzielte Leticia WIEDNER mit dem 4. Platz, womit sie auch die Mädchen-Wertung gewinnen konnte. Ebenso 3,0 Punkte wie Leticia erspielte sich Mael SCHWEIGHOFER der mit einer etwas geringeren Zweitwertung auf dem 5. Platz landete. Sehr gute Ergebnisse erzielten die Turnierschach-Debütanten Alexander GLÜCKERT (mit 2,5 Punkten / 7. Platz) und Peter RETTMEYER (mit 2,0 Punkten / 10. Platz). Alexander PENZ erreichte mit ebenfalls 2,0 Punkten den 8. Platz. Elia SCHENNACH musste sich diesmal mit 1,0 Punkt zufriedengeben, was ihn aber hoffentlich nicht von weiteren Turnierteilnahmen abhalten wird.

Ergebnisse der Gruppe B

In der Championsgruppe sind in diesem Jahr von der Tiroler Schachschule Laurin WISCHOUNIG und Victor NAT am Start. Die elo-schwächeren Nachwuchsspieler konnten auch diesmal wieder einmal die stärkeren Kaderspieler ordentlich fordern. Johannes LERCH siegte in der 3. Runde gegen Philipp PALI und auch Victor NAT hatte gegen Laurin WISCHOUNIG gute Chancen. In der 4. Runde konnte Laurin nach einem Figureneinsteller nur mehr mit viel Glück gegen Gor TUMANYAN gewinnen. Arthur KRUCKENHAUSER musste sich gegen Benedikt SCHWARZ ebenso wie Philipp PALI gegen Sebastian PELLIZZARI mit einer Punkteteilung begnügen, weshalb Johannes LERCH mit seinem Sieg über Victor NAT nunmehr auch die Tabellenführung in dieser Gruppe übernehmen konnte.

Tabellenstand der Gruppe C



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Termine

    Keine Veranstaltungen vorhanden.
Schachschule auf Facebook