TMM 2016/17 2.Klasse

TMM 2016/17 2.Klasse

Kurzer Bericht über die erste Hälfte der TMM 2. Klasse

Nach den tollen Ergebnissen in der Gebietsklasse und dem Aufstieg in die 2. Klasse der Tiroler Mannschaftsmeisterschaft lagen die Erwartungen für die aktuelle Saison hoch.
Mit einer 0:5 Niederlage in der 1. Runde gegen die Mannschaft der Innsbrucker Verkehrsbetriebe stellte sich nicht nur eine Ernüchterung, sondern auch die Erkenntnis eines doch deutlich höheren Niveaus ein, das sich auch in insgesamt ca. 1700 Elo-Punkten mehr für die fünf Spieler der gegnerischen Mannschaft zeigte.
Die Punkte für die Innsbrucker Verkehrsbetriebe erreichte auf Brett 1 Gerhard KRANEBITTER gegen Laurin WISCHOUNIG, auf Brett 2 Johann MITTEREGGER gegen Christian WAHA, auf Brett 3 Peter PRUGGER gegen Josef WISCHOUNIG, auf Brett 4 Miroslav BENDE gegen Peter NAT und auf Brett 5 Mathias LEITNER gegen Victor NAT.

dsc07763

Wischounig L – Kranebitter G, Waha C – Mitteregger J, Prugger P

dsc07764

Nat V – Leitner M, Nat P – Bende M

In der 2. Runde gelang dann gegen Schwaz ein erster Mannschaftserfolg, zu dem auf Brett 1 Armin MOSER gegen Stefan RANNER einen halben Punkt, Laurin WISCHOUNIG gegen Herbert ERLACHER auf Brett 2, Stefan LEITL gegen Lea HIRZINGER auf Brett 4 und Quentin HALLER gegen Herbert KONDRAK auf Brett 5 jeweils einen ganzen Punkt beitragen konnten. Auf Brett 3 musste Christian WAHA den einzigen ganzen Punkt für die Schwazer Andreas HIRZINGER überlassen.

Gegen die durchwegs Elo-stärkeren Spieler von Völs & HAK Ibk konnte in der 3. Runde lediglich Stefan LEITL gegen Kurt LEITINGER auf Brett 5 den einzigen Punkt für die Mannschaft der Tiroler Schachschule erreichen.
Die Punkte für die Spieler von Völs & HAK Ibk erreichten auf Brett 1 Borislav STANINSKI gegen Armin MOSER, auf Brett 2 Klaus EBENBICHLER gegen Laurin WISCHOUNIG, auf Brett 3 David PECK gegen Christian WAHA und auf Brett 4 Franz SCHETT gegen Josef WISCHOUNIG.

dscn2419

Wischounig J – Schett F, Leitl S -Leitinger K

dsc07945

Wischounig L – Ebenbichler K

Eine weitere 1:4 Niederlage mussten die Spieler der Tiroler Schachschule in der 4. Runde gegen die SPG Zirl JV Landeck hinnehmen. Je einen halben Punkt erreichten Laurin WISCHOUNIG auf Brett 2 gegen Otto RANTNER und Josef WISCHOUNIG auf Brett 4 gegen Andreas GRUSCHI.
Die ganzen Punkte für die SPG Zirl JV Landeck holten auf Brett 1 Daniel NEURAUTER gegen Armin MOSER, auf Brett 3 Christian WALCHER gegen Christian WAHA und auf Brett 5 Alessandro SEELOS gegen Stefan LEITL.

In der 5. Runde konnte Peter NAT gegen Johannes ZISCHG auf Brett 4 mit einem halben Punkt eine weitere totale Niederlage verhindern.
Alle anderen Punkte mussten auf Brett 1 Christian WAHA gegen Axel WURSTER, auf Brett 2 Josef WISCHOUNIG gegen Hans PIRCHNER, auf Brett 3 Stefan LEITL gegen Helmut ESTERHAMMER und auf Brett 5 Victor NAT gegen Alois FERCHER den Spielern der Mannschaft Sparkasse Jenbach überlassen.

dsc08149

Nat V – Fercher A, Nat P – Zischg J, Leitl S – Esterhammer H

dsc08150

Waha C – Wurster A, Pircher H

Ein für alle überraschendes Ergebnis gegen Langkampfen brachte dann die 6. Runde für die Tiroler Schachschule.
Siege von Laurin WISCHOUNIG auf Brett 1 gegen Georg KARRER, Christian WAHA gegen Thomas MIX auf Brett 2, Josef WISCHOUNIG gegen Peter SIGL auf Brett 3 und Stefan LEITL gegen Gerhard FEIERSINGER erbrachten einen 4:1 – Erfolg gegen den Tabellenführer der 2.Klasse der TMM. Lediglich Peter NAT musste auf Brett 5 den Punkt Dieter SCHÖNLEBEN überlassen.

dsc08327

Wischounig L – Karrer G, Waha C – Mix T

dsc08328

Wischounig L, Leitl S – Feiersinger G, Nat P – Schönleben D

Herzliche Gratulation zu den bisher erreichten Punkten, die fast alle gegen Elo-stärkere Gegner erzielt werden konnten. Mit einem vergleichbaren Ergebnis in der zweiten Saisonhälfte dürfte das Ziel, der Klassenerhalt, durchaus möglich sein.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Termine

Schachschule auf Facebook