Tiroler Schachschule boomt!

Tiroler Schachschule boomt!

Im Jahr 2007 kommt Mag. Armin Moser die Idee eine Tiroler Schachschule zu gründen. Um dabei den richtigen Bedarf zu ermitteln und viele weitere Anregungen zu sammeln, gründet er ein Team bestehend aus Alexander Meier, Armin Baumgartner, Karlheinz Grill, Hans-Peter Haspinger und seiner Wenigkeit. Die „Task-Force“ grübelt an Ideen und formuliert Ziele, welche die Weichen für zukünftige Erfolge stellen sollen.

Nach intensiver Planung gründete Armin Moser dann im Jahr 2008 die Tiroler Schachschule. Den Anspruch setzt Armin Moser dabei sehr hoch:

„Wir machen Training auf höchstem Niveau und bescheren den Kindern gleichzeitig eine gute Zeit. Mehr können wir nicht und weniger sollten wir nicht tun!

(siehe auch: Das 3-Säulen-Modell der Tiroler Schachule)

Die vorwiegende Idee besteht darin, den Kindern professionelles und kontinuierliches Schachtraining anzubieten. Um dies zu bewerkstelligen heuert Armin Moser die besten Tiroler Schachspieler und Trainer an. Bereits nach den ersten Semestern kann man durchaus schon von kleinen Teilzielen sprechen und die Teilnehmerzahl in den Kursen wächst jedes Semester an. Im Jahr 2011 nimmt die Tiroler Schachschule zum ersten Mal am vom österreichischen Schachbund aus organisierten Projekt „Jugendfreundlichster Verein Österreichs“ teil. Es werden viele Teilkategorien bewertet, wie zB wie viele ausgebildete Trainer besitzt der Verein bzw. welche Erfolge konnten die Jugendlichen bei Landes- bzw. Staatsmeisterschaften erzielen. Im Endresumee musste man sich nur knapp einem Salburger und Wiener Verein geschlagen geben und somit landete die Tiroler Schachschule den ersten österreichweiten Coup mit Platz 3 im Ranking der „Jugendfreundlichsten Vereine Österreichs“. Viele tolle Erfolge folgen in den kommenden Semestern. Ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt rund um die Tiroler Schachschule ist die brandaktuelle und interessante Homepage, die jede Woche mit einem neuen schönen Bericht aufhorchen lässt.

Nun im Jahr 2014 knackt die Tiroler Schachschule ein schon lang anvisiertes Teilziel. Es ist geschafft, 50 aktive Kursteilnehmer und Kursteilnehmerinnen werden im Sommersemester 2014 die 6 Kinder- und Jugendkurse beziehungsweise den Schachkurs für Erwachsene am Mittwoch belegen. Für Tiroler Schachverhältnisse eine magisch hohe Zahl. Was möglich ist, hat die Tiroler Schachschule bewiesen. Schach macht Spaß und fördert dabei Konzentration. Man lernt Strategien, überlegt sich Pläne und misst sich dabei mit Gleichaltrigen.

Wer auch einmal in das königliche Spiel eintauchen möchte, der kann sich gerne bei Mag. Armin Moser unter armin@schachschule.at über Kursangebote informieren.

Weitere Informationen über die Tiroler Schachschule:

Bildergalerien der Tiroler Schachschule

Tiroler Schachschule auf Facebook
Kursangebote



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Termine

Schachschule auf Facebook