Schachrallye in Schwaz: 1 Podestplatz und viele gute Platzierungen

Schachrallye in Schwaz: 1 Podestplatz und viele gute Platzierungen

Heute fand in der Neuen Mittelschule in Schwaz die vorletzte Schachrallye dieses Jahres statt. Unter der Leitung vom Schwazer Obmann Stefan Ranner und der Mithilfe seiner Vereinskollegen wurde das Turnier zu einem vollen Erfolg. Hervorragend war wieder einmal die Schiedsrichterleistung vom Landesspielleiter Josef Kreutz – großes Dankeschön! Insgesamt fanden sich 55 schachbegeisterte Kinder und Jugendliche ein.

Die Tiroler Schachschule reiste diesmal mit 7 Jugendlichen an: Victor Nat, Stefan Leitl, Laurin Wischounig, Maximilian Vinatzer, Simon Eliskases, Mairtin Standun und Valentin Binder. Leider musste Niko Schennach krankheitsbedingt absagen – auf diesem Wege wünschen wir dir gute Besserung!

Zum Turnierverlauf:

In der Gruppe B nahmen insgesamt 24 Kinder teil. Simon, Maximilian und Máirtín konnten ihre Auftaktpartien souverän gewinnen. Leider aus Sicht der Tiroler Schachschule trafen gleich in der ersten Runde Máirtín und Valentin, der heute sein Schachrallye-Debüt feierte, zum internen Schachschule-Duell aufeinander. Für Maxi gab es dann in der zweiten Runden durch eine Niederlage einen kleinen Rückschlag, genauso wie für Máirtín. Simon konnte, ehrgeizig und hoch-motiviert wie immer, seinen zweiten Matchpunkt einfahren, und befand sich somit in der Spitzengruppe. In der 3. Runde erwischte es aber auch Simon, der leider an diesem Tag etwas zu schnell agierte und dann in guter Stellung leider nicht die beste Fortsetzung fand. Somit hieß es für unsere Burschen in den letzten zwei Runden Gas zu geben und Punkte einzufahren. Gesagt, getan! Simon und Maxi holen in den letzten zwei Partien jeweils zwei Siege heraus, und somit erspielten sie beide vier Punkte aus fünf Partien. Máirtín konnte mit drei starken Punkten ebenfalls überzeugen und ein großes Lob auch an Valentin der gleich beim ersten Auftritt zwei ganze Punkte ergattern konnte und schlussendlich auf dem 15. Gesamtplatz landete. Simon mit einem halben Buchholz Rückstand auf den Zweitplatzierten durfte sich aber immerhin über einen sehr guten 3. Gesamtplatz freuen, und somit war ihm ein Siegerfoto auf dem Podest garantiert. Maxi verpasste mit dem 4. Platz ganz knapp die Stockerl-Ränge und Mairtin darf sich mit dem 9. Gesamtrang über ein Top-Ten-Ergebnis freuen! Gratulation Jungs!

1. Brian Gan
2. Maxwell Gan
3. Simon Eliskases

Kompletter Endstand Gruppe B

In der Gruppe A wurde heute bis 18:00 Uhr noch gekämpft und es war wieder einmal ein spannendes Finale! Konzentriert gingen heute unsere Nachwuchstalente Victor, Stefan und Laurin ans Werk und die Ergebnisse lassen sich sehen. Laurin und Stefan überzeugten mit teilweise sehr starken Leistungen und mit drei Punkten aus vier Partien konnten sie sich vor der Schlussrunde noch berechtigte Hoffnungen auf einen Top-5 Platz ausrechnen. Stefan gewann durch eine vorbereitete Eröffnungsvariante, die der Gegner nicht kannte, eine Figur, musste sie aber bereits einige Züge später aufgrund ungenauen Spiels wieder zurückgeben. Mit einem Minusbauern kämpfte Stefan noch lange gegen Sebastian Pellizari, aber die Partie war leider nicht mehr zu retten. Laurin wirkte vor der Schlussrunde etwas müde und er konnte nicht ganz an die Leistung aus der 4. Runde anknüpfen. Leider ging diese Partie noch verloren und so mussten sich die Jungs mit Top-Ten-Platzierungen „zufriedengeben“, wobei sie sich, den Gesichtern nach zu urteilen, wohl vor der Schlussrunde etwas mehr erwartet hatten. Endresultat: Laurin auf Platz 8, dicht gefolgt von Stefan auf Platz 9. Victor (22. Gesamtplatz) zeigte, dass er sehr gut Schach spielen kann, leider fehlte ihm heute in einigen Situationen ein wenig Glück und so wurden aussichtsreiche Stellungen leider noch vergeben. Mit der Erfahrung und dem Fleiß kommen die Resultate. Auch an euch Burschen ein großes Lob für die tollen Partien!

1. Chiara Polterauer
2. Philipp Pali
3. Arthur Kruckenhauser

Kompletter Endstand Gruppe A

Auch ich (Anm. Dino Hajdarevic) als Betreuer nahm am Schnellschachturnier teil und mit nur zwei abgegeben Remis gegen Andreas Jedinger konnte ich mit 9 Punkten aus 10 Partien den geteilten 1. Platz erspielen.

Endstand Schnellschachturnier

Erinnerung: Die nächste Schachrallye findet bereits in zwei Wochen, am 1. Dezember in Kufstein statt. Organisiert wird dieses Turnier vom neu gegründeten Schachverein „Schach Ohne Grenzen“ unter der Leitung von Ina Anker.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Termine

Schachschule auf Facebook