Einzelmeisterschaft im Schnellschach 2012

Einzelmeisterschaft im Schnellschach 2012

Gestern am 17.05.2012 (Christi Himmelfahrt) fanden sich 36 Spieler und Spielerinnen zum 5. Sascha-Haas-Gedenkturnier ein. Im Vorfeld hat man sich eine größere Teilnehmerzahl erhofft und erwünscht, jedoch gab es zahlreiche Absagen von bereits vor-angemeldeten SpielerInnen und auch die Jugendlichen glänzten nicht mit ihrer Anwesenheit. Quantitativ also eher bescheiden, aber dafür qualitativ sehr hochwertig besetzt fand das Turnier im Jugendveranstaltungszentrum Neu Rum (Spielort des Rochade Rum), welches hervorragende Spielbedingungen bot, statt.

Unter den Teilnehmern waren auch 6 Tiroler-Schachschultrainer, unter ihnen: Fabian Platzgummer, Mag. Florian Gatterer, Mag. Johannes Sucher, Stefan Matt, Dino Hajdarevic und Philipp Sovago. Als einzige/s Schachspielerin und Aushängeschild der Tiroler-Schachschule ging Chiara Polterauer ins Rennen.

Der Schiedsrichter Armin Baumgartner eröffnete die Tiroler-Schnellschachmeisterschaft 2012 um Punkt 10:00 Uhr und der Startschuss konnte somit erfolgen. Die wohl interessanteste Paarung der 1. Runde aus Sicht der Tiroler-Schachschule lautete Dino (Trainer) gegen Chiara (Schülerin). Stefan motivierte Chiara noch ein wenig indem er sagte: „Hau ihn her“ und Chiara zeigte tolles Schach und machte fast keine Fehler, doch am Ende siegte dann doch noch der Trainer. Chiara holte 2 Punkte aus 11 Partien, jedoch war sie in jeder Runde elomäßig klar unterlegen und somit ist dieses Ergebnis als sehr gut zu betrachten. Leider als einzige Dame/Jugendliche am Start gewann Chiara auch noch den Kategoriepreis „Beste Dame“. Nochmals Gratulation an Chiara zu den wirklich tollen Partien.

Doch auch die Trainer zeigten großartiges Schach und so gelang es Fabian Platzgummer mit 7,5 Punkten aus 11 Partien den Tiroler-Schnellschachmeistertitel 2012 zu erringen. Gratulation an Fabian zum Tiroler Schnellschachmeistertitel 2012! Knapp dahinter kamen dann auch schon die nächsten Schachschultrainer: Florian (5. Platz / 7 Punkte), Stefan (9. Platz / 6.5 Punkte), Dino (12. Platz / 6.5 Punkte), Johannes (14. Platz / 6 Punkte) und Philipp (23. Platz / 5. Punkte).

Fazit: Es war ein äußerst gelungenes Turnier und man kann sich schon auf die nächste Tiroler Schnellschachmeisterschaft 2013 freuen, denn der Veranstalter Rochade Rum kündigte bereits an auch im nächsten Jahr die Organisation zu übernehmen.

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Termine

    Keine Veranstaltungen vorhanden.
Schachschule auf Facebook